Tödlicher Verkehrsunfall auf der Bundesstrasse 2 bei Rednitzhembach

Veröffentlicht am 14.05.2018
© FF Rednitzhembach
© FF Rednitzhembach
© FF Rednitzhembach

REDNITZHEMBACH -  Am Morgen des 14.05.2018 ereignete sich auf der B2 zwischen Rednitzhembach und Roth ein schwerer Verkehrsunfall.

 

In den frühen Morgenstunden kurz vor sechs Uhr, meldete die Polizeieinsatzzentrale der ILS Mittelfranken Süd einen schweren Verkehrsunfall auf der B2. Nach ersten Meldungen war ein PKW von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Da zunächst unklar war, ob sich der Fahrer noch im Fahrzeug befindet, wurden Feuerwehr und Rettungsdienst mit der Einsatzmeldung "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert".

 

Der ersteintreffende Rettungsdienst fand den etwa 60-jähriger Autofahrer, dann jedoch außerhalb des Fahrzeugs vor. Trotz sofortiger Erstversorgung durch Rettungsdienst und Notarzt, sowie anschließenden Wiederbelebungsmaßnahmen, verstarb der Patient noch an der Unfallstelle. Die alarmierte Feuerwehr Rednitzhembach, welche mit insgesamt vier Fahrzeugen sowie einem Verkehrssicherungsanhänger im Einsatz war, sperrte die Einsatzstelle ab und stellte den Brandschutz sicher.

 

Der für den Transport nachalarmierte Rettungshubschrauber Christoph Nürnberg musste ebenso die Einsatzstelle ohne Patient wieder verlassen, wie die alarmierten Rettungswagen aus Roth und Schwabach. Nach ersten Recherchen der Polizei, kam der Toyota des Verunfallten, aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte anschließend gegen einen Baum. Hierbei erlitt der verunglückte Autofahrer derart schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

 

Der Schaden am Pkw wird auf etwa 4000 Euro geschätzt. Das Fahrzeug wurde im Rahmen der Unfallermittlungen sichergestellt. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Feucht übernahmen die Unfallaufnahme. Zur Klärung des Unfallhergangs wird auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth ein Sachverständiger in die Ermittlungen eingebunden.

Artikelaktionen

Ihr Ansprechpartner

Landesgeschäftsstelle
Rettungsdienst
Leitung: Thomas Stadler
Tel.: 089 / 9241 - 1488

QM-Zertifikat RD

 

Wetterwarnungen

Wetterwarnungen Bayern